Spekulantenschule

Investiere zuerst in Wissen. Und dann erst in Kapitalanlagen. Wissen bringt die beste Rendite.
Die Erkenntnis der eigenen Unwissenheit ist der erste Schritt zum Wissen.

Wer weiß, wofür er lebt, dem ist Geld zu wenig. (Raymond Chandler)

„Geld verändert die Menschen nicht – aber Geld potenziert, wer und was du bist! Bist du gut, macht Geld dich besser. Bist du ein großes Arschloch, wirst du ein Riesen-Arschloch!“ (Will Smith)

Die besten Dinge verdanken wir dem Zufall. (Casanova)

"Kostenlosen Käse gibt es nur in der Mausefalle" - Russisches Sprichwort

Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln:
durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste. (Konfuzius)

"Wer nichts weiß, muss alles glauben"

Tue nur, was du selbst entschieden hast!

Wer nicht fähig ist, sich selbst eine Meinung zu bilden und eine Entscheidung zu treffen, darf nicht zur Börse. (André Kostolany)

Auch eine brillante Analyse ändert per se nichts an den Tatsachen.

Ein Spekulant ist jemand, der aus politisch verursachten Verzerrungen im Bereich der Märkte Profit schlägt. Bei einer gesunden Wirtschaft, könnte der Staat keine Verzerrungen verursachen.

Antriebskräfte der Börse: „Psychologie und Liquidität“
„Es kommt nicht darauf an, wie gut ein Asset ist, sondern wer es besitzt“
(André Kostolany)

Versuch' es nicht. Tu es, oder lass es. Wer's kann, handelt an der Börse. Wer's nicht kann, berät andere. (André Kostolany)

"Am Spekulieren ist am Interessantesten, wie paradox es ist: Wie oft sich gerade die Dinge, die am Klarsten aussehen - über die sich alle einig sind - als falsch herausstellen." (Howard Marks)

Jedem, der sich mit den Finanzmärkten anlegt, wird gnadenlos offenbart, welche mentalen Schwächen er hat. Die Börse ist eine Therapie für deine Gier. Wie teuer die wird, bestimmst du selbst.

„Wenn Sie Volatilitäten nicht aushalten können, bleiben Sie im Bett.“ (Marc Faber)

"Seid gierig, wenn andere ängstlich sind, und seid ängstlich, wenn andere gierig sind." (Warren Buffett)

Beim Kauf einer Aktie wird immer eine Wette eingegangen, und zwar nur indirekt auf die Aktie selbst. Vielmehr ist es eine Wette auf die zukünftigen Emotionen (Denken) der anderen Marktteilnehmer.
Wir handeln schließlich mit anderen Menschen und nicht mit einer Aktie.

Man kauft Aktien, weil man denkt, Leute zu finden, die später denken, dass diese Aktie noch später mehr wert sein wird, als man selber zu träumen wagte. Man könnte von einer Theorie des “Noch-größeren-Idioten” sprechen. Selbst abgrundtiefe Blödheit schadet einem nicht, solange sich irgendein anderer Volltrottel findet, der noch einen Tacken unterbelichteter ist als man selbst.

"Wenn man in einem Pokerspiel den Einfaltspinsel nicht entdecken kann, dann ist man es selber."
"Was der weise Mann als Erster tut, macht der Idiot zuletzt."
(Warren Buffett)

„Es gibt Kräfte, die unendlich viel stärker sind als Vernunft und Wissenschaft: Unvernunft und Unwissen“ Anatole France
Die Börse ist ein Platz, auf dem sich viele intelligente Menschen treffen, um unglaublich dumme Dinge zu tun.

In Bull-Zeiten glaubt man, Zweck der Börse sei es, möglichst viele Leute reich zu machen, ohne dass diese dafür arbeiten müssen. Wie wär’s damit? Zweck der Börse ist es, möglichst viele Leute um ihr Geld zu bringen …

Die Börse ist ein Pyramidenspiel, ehrlich! Laß Dir nichts anderes einreden.

"Der Mensch glaubt, was er glauben will, egal wie die Realität beschaffen sein mag."

"Hanlon's Razor": "Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist."

Die Grundessenz für den Anlageerfolg ist Selbstdisziplin. Verliere Deine Meinung - nicht Dein Geld.

"Spekulation hat zwei Teile: die Psychologie des Menschen und die ökonomischen Fundamentaldaten. Dabei ist keines die kausale Variable; beide beeinflussen und umgekehrt werden voneinander beeinflusst." (Dick Stoken)

„Preis ist, was man bezahlt, Wert ist, was man bekommt.“

Alte Händler sagen, man macht an der Börse seine Gewinne mit dem Hintern, auch wenn er manchmal vom Sitzen wund wird und Ameisen ihre Bahnen dort ziehen. Viele Leute, die an den Börsen reich geworden sind, haben auf eine Geschichte spekuliert, keine Charts.

Interessiere Dich für jene Dinge, die alle für wahr halten, und versuche, das Gegenteil zu beweisen. (Ken Fisher)

Neugierige Menschen suchen nach Neuem, nicht nach Bestätigung.

Stellen Sie sich vor, einen Anteil an einem privaten Unternehmen im Wert von beispielsweise 1.000 Euro zu besitzen. Ihr Partner ist der liebenswerte Mr. Market. Dieser erzählt Ihnen jeden Tag, was Ihr Unternehmensanteil in seinen Augen wert ist und bietet Ihnen an, zu diesem Preis ihm entweder Ihren Anteil zu verkaufen oder Ihnen seinen Anteil abzutreten. An machen Tagen erscheinen seine Ideen zum Anteilswert Ihres gemeinsamen Unternehmens unter Berücksichtigung der geschäftlichen Entwicklung sowie seiner künftigen Aussichten plausibel. Auf der anderen Seite gehen oftmals der Enthusiasmus oder die Angst mit Mr. Market durch, sodass Ihnen die Anteilswerte, die er Ihnen vorschlägt, dümmlich erscheinen.“

Die Weisheit der Weisen und die Erfahrung des Alters wird in Zitaten weitergegeben. (Benjamin Disraeli)